Willkommen auf den Seiten der Interdisziplinären Fakultät

Im Jahr 2007 – 588 Jahre nach ihrer Gründung – hat sich die Universität Rostock drei Profillinien gegeben. Im Juni 2010 ist eine vierte Profillinie hinzugekommen. Organisiert werden Forschung und Lehre zu diesen Feldern in den Departments der Interdisziplinären Fakultät. Mit dieser Institutionalisierung der thematischen Konzentration und der fachübergreifenden Kooperation beschreitet die Universität nicht nur wissenschaftspolitisches Neuland. Sie verbindet die neue Struktur auch mit einer klaren Vision. Sie will zu diesen ausgewählten Themen ihre umfassenden Expertisen bündeln und ausbauen. Auf diesem Weg will sie innerhalb von zehn Jahren in die Gruppe der Spitzenuniversitäten Deutschlands aufrücken. 2019 ist die Zielmarke, die das 600-jährige Universitätsjubiläum vorgibt. 

In der Interdisziplinären Fakultät verschmelzen die verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und treten über die ursprünglichen Fächergrenzen hinaus in einen engen Dialog miteinander.


Departments:

Wahl des Dekans und Prodekans der Interdisziplinären Fakultät

Am 23. Januar 2018 wurden Prof. Dr. Rüdiger Köhling und Prof. Dr. Elizabeth Prommer im Rahmen einer Vollversammlung der Interdisziplinären Fakultät zum Dekan bzw. zur Prodekanin gewählt.

Gewählt werden Dekan und Prodekan der Interdisziplinären Fakultät alle zwei Jahre. Sie vertreten die Interdisziplinäre Fakultät innerhalb der Universität und wirken u. a. an der Entscheidung über den Erwerb einer Mitgliedschaft der Departments der Interdisziplinären Fakultät mit und geben Stellungnahmen in Berufungsverfahren ab. Der Dekan ist beratendes Mitglied im Konzil und im Akademischen Senat der Universität Rostock.

Herr Prof. Köhling ist Direktor des Oscar Langendorff Instituts für Physiologie an der Universitätsmedizin Rostock. Seit 2007 engagiert er sich als Mitglied im Department "Altern des Individuums und der Ge-sellschaft" der Interdisziplinären Fakultät. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Me-chanismen der Alterung sowie der experimentellen Epilepsieforschung.

Frau Prof. Dr. Elizabeth Prommer ist Direktorin des Instituts für Medienforschung und hat den Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft inne. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Analyse des Zusammenspiels von Medien, der Medienrezeption und der Gesellschaft aus kommunikations- und medienwissenschaftlicher Perspektive. Seit 2013 ist Prof. Prommer im Department "Wissen - Kultur - Transformation" aktiv.

Vorrangiges Ziel für die Arbeit der Interdisziplinären Fakultät wird es sein, die Vernetzung innerhalb der Universität und auch nach außen hin voranzutreiben.