Digitale Hermeneutik

Forschungsschwerpunkt des Departments "Wissen – Kultur – Transformation"

Der WKT-Forschungsschwerpunkt "Digitale Hermeneutik" (DH) wurde im April 2021 zur Förderung der Datenkompetenz der WKT-Mitglieder eingerichtet.

Digitale Hermeneutik meint: Die Analyse des digitalisierten Wissens (Texte, Ausgrabungsgegenstände, Filme, Musik, Körperdaten etc.), unter anderem durch innovative digitale Methoden wie computerbasierte Analyse- und Netzwerkverfahren zur Entdeckung und Generierung neuer Modelle der Abstraktion und Strukturen im Sinne des Data Mining und maschinellen Lernens.

Ziele, Veranstaltungen, Förderungen

 

DH AKTUELL

Erschließung gedruckter und handschriftlicher Textzeugen mit OCR4all

Open-Source OCR und HTR mit OCR4all

Termin: 23.11.2023 (Donnerstag), von 09.00 Uhr bis 13.0 Uhr

Referenten: Dr. Christian Reul und Florian Langhanki aus der Universität Würzburg.

Der Workshop findet online via Zoom statt. Zugangsdaten werden per Email mit der Anmeldebestãtigung mitgeteilt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Es wird um Anmeldung unter dh.wkt@uni-rostock.de  bis zum 22November gebeten.


OCR (Optical Character Recognition) und HTR (Handwritten Text Recognition) stellen in den Geistes- und Kulturwissenschaften nach wie vor eine Herausforderung dar. OCR4all bietet allen Nutzer:innen eine frei verfügbare und einfach zu bedienende Möglichkeit, eigene OCR/HTR-Workflows durchzuführen. Dieser Workshop wird die allgemeinen Grundlagen und Konzepte der automatischen Texterkennung vorstellen sowie in die Software OCR4all einführen.

Im Rahmen des Workshops wird weiterhin geklärt werden, welche Daten und Dateitypen erforderlich sind, wie sich je nach Ausgangsmaterial die Anwendung des in OCR4all integrierten OCR- bzw. HTR-Workflows verändert, mit welchem (manuellen) Aufwand zu rechnen ist und inwiefern sich der Workflow automatisieren lässt. Zusätzlich wird thematisiert, was Modelle sind, wie diese eigenständig trainiert werden können und welche Erkennungsgenauigkeiten zu erwarten sind.
Nach Abschluss des Workshops, werden alle Teilnehmer:innen in der Lage sein, selbstständig komplexe OCR/HTR-Projekte zu bearbeiten.

Eine Auswahl von Arbeitsmaterial und Beispieltexten wird zur Verfügung gestellt.
Der Workshop ist für Teilnehmer:innen aller Wissensstände geeignet!

Programm:
1. Allgemeine Einführung in die automatische Texterkennung
2. Vorstellung der neuen OCR4all-Version
3. Hands-On-Phase
4. Einführung in Transkription und Transkriptionsrichtlinien
5. Einführung in LAREX
6. Hands-On-Phase
7. Abschluss


Koordinatorin des WKT-Forschungsschwerpunktes "Digitale Hermeneutik"

Fernanda Alvares Freire
Juniorprofessur für Digital Humanities
Ulmenstraße 69, Haus 3,
Raum 219
18057 Rostock
E-Mail: dh.wktuni-rostockde

DH FORSCHUNGSFÖRDERUNG

DH VIDEOARCHIV

Vortrag „Zum Verhältnis von ‚close‘ und ‚distant reading‘ in der digitalen Textanalyse“

Vortrag „Zum Verhältnis von ‚close‘ und ‚distant reading‘ in der digitalen Textanalyse“

Prof. Dr. Ulrike Henny-Krahmer, Juniorprofessorin für Digital Humanities, Universität Rostock (28. April 2022)

Details

Den Zugang zum Video finden Sie oben im linken Menü unter Videoarchiv "Digitale Hermeneutik" (nur für Mitglieder der Universität Rostock).

Workshop: "Digital Research Methods for Intertextual Media" (online) 

Workshop: "Digital Research Methods for Intertextual Media" (online) 

R-Workshop von Mare Balticum Fellow Prof. Dr. Christopher Forstall, Mount Allison University, Kanada (7.-10. Juli 2022)

Details

Den Zugang zum Video finden Sie oben im linken Menü unter Videoarchiv "Digitale Hermeneutik" (nur für Mitglieder der Universität Rostock).

Intensiv-Workshop "Python for Digital Humanities: Introduction to Textual Analysis" (online) 

Intensiv-Workshop "Python for Digital Humanities: Introduction to Textual Analysis" (online) 

Dr. James Gawley, Sorbonne Université, Paris IV (7.-10. Juni 2022)

Details

Den Zugang zum Video finden Sie oben im linken Menü unter Videoarchiv "Digitale Hermeneutik" (nur für Mitglieder der Universität Rostock)