Funerale10: Ciao bello!

Wissenschaftliche Fachtagung zu Mensch-Tier-Bestattungen am 7./8. Oktober

Das Haustier wird oft Familienmitgliedern gleichgestellt und bildet mit seiner Bezugsperson eine enge Gemeinschaft – über Jahre hinweg. Für viele alleinstehende ältere Menschen ist das Haustier ein zentraler Resilienzfaktor. Eine große Anzahl möchte darum auch über den Tod hinaus die Verbundenheit mit dem geliebten tierischen Gefährten zum Ausdruck bringen. Inzwischen gibt es in Deutschland Möglichkeiten, Mensch und Tier gemeinsam auf einem Friedhof in einem gemeinsamen Urnengrab bestatten zu lassen. Laut einer EMNID-Umfrage von 2016 befürwortet immerhin knapp die Hälfte (49%) der Befragten gemeinsame Gräber für Tiere und Menschen. 

Auf der 10. Funerale-Tagung wird die Problematik von Mensch-Tier-Bestattungen in interdisziplinärer Weite und im Kontext der Human-Animal-Studies diskutiert. Die Teilnahme ist sowohl in Präsenz als auch digital (nach Voranmeldung unter jakob.kuehnuni-rostockde) möglich. 
Details

Die Veranstaltung wird über die WKT-Förschungsförderung unterstützt.

Tagungsleitung:
Prof. Dr. Thomas Klie
Theologische Fakultät Rostock/Praktische Theologie

Tagungsort:
Hörsaal 323, Universitätshauptgebäude, (linker Flügel, 3. Etage)
Universitätsplatz 1
18055 Rostock

 

Methoden der digitalen Hermeneutik

Aktuelle Veranstaltungen zur Datenerfassung und -analyse

Workshops, Vorträge, interdisziplinäre Gesprächsrunden: Im Rahmen des WKT-Forschungsschwerpunktes „Methoden der digitalen Hermeneutik“ finden folgende Online-Veranstaltungen für interessierte Mitglieder des Departments "Wissen - Kultur - Transformation" statt:

Donnerstag, den 23.9.2021 von 13-14 Uhr, online
Fenster zum interdisziplinären Austausch. Gespräch zu Methoden der digitalen Hermeneutik mit Dr. Franziska Thiele/ Universität Rostock Details

Mittwoch, den 6.10.2021 von 18-19.30 Uhr, online
Computational Methods: Ein Überblick. Vortrag von Juniorprofessor Dr. Mario Haim/ Universität Leipzig  Details

Donnerstag, den 21.10.2021 von 13-14 Uhr, online
Fenster zum interdisziplinären Austausch. Gespräch zu Methoden der digitalen Hermeneutik mit Dr. Franziska Thiele/ Universität Rostock Details

Mittwoch, den 3.11.2021 von 18-19.30 Uhr, online
Audio Analysis and a Musical Ontology: Case Studies in Vocal Music. Vortrag von Dr. Joshua Neumann von der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz über digitale Methoden zur Audioanalyse mit Fokus auf der Untersuchung von Operngesängen. Details

Die Zugangsdaten zu den digitalen Veranstaltungen erhalten Sie nach Ihrer Voranmeldung per E-Mail.

 

 

Von Klimaangst bis Bildungspanik

Workshop zu Narrativen der Angst mit Mare Balticum-Fellow Prof. Dr. Karen Struve/ Universität Bremen

Die Romanistin Prof. Dr. Karen Struve von der Universität Bremen bietet im Rahmen des Mare Balticum Fellowship Programms von Mai bis November 2021 digitale Veranstaltungen zum Thema „Narrative der Angst“  an.

Der digitale Workshop "Von Klimaangst bis Bildungspanik. Literatur- und kulturtheoretische Ansätze der Angst" am 25. und 26. Oktober 2021 dient der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Konzept der „Angst“ im interdisziplinären Horizont von Kulturphilosophie, emotional studies, Psychologie, Klima- und Technologieforschung, Politischer Theorie etc. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der narrativen Konstruktion von Angst liegen und der Operationalisierbarkeit des narrativen (womöglich gar narratologischen) Zugriffs für interdisziplinäre Analysen. – Um Anmeldung per Mail bis zum 30.09.2021 an gradauni-rostockde wird gebeten.

Das Mare Balticum Fellowship-Programm der Universität Rostock vereint die Förderung der Interdisziplinarität mit der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
 

 

WKT-TERMINE

6. Oktober 2021, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr, online
Computational Methods: Ein Überblick 
Vortrag über verschiedene digitale Methoden mit einem besonderen Schwerpunkt auf digitalen Methoden zur Textverarbeitung von Juniorprofessor Dr. Mario Haim/  Universität Leipzig als Experte im Bereich der Computational Methods. Anschließend Diskussion. Um Voranmeldung via E-Mail wird gebeten.

7. bis 9. Oktober 2021
Funerale10: Ciao bello!
Von Theologe Prof. Thomas Klie organisierte- und vom Department WKT geförderte interdisziplinäre Fachtagung innerhalb der Funerale-Reihe. Im kollegialen Diskurs und Gespräch mit Soziologie und Ethnologie sollen die kirchlichen Amtshandlungen auf ihren Umgang mit den »Kasual-Dingen« hin thematisch werden. Details

15. Oktober 2021, 10.00 Uhr bis 12 Uhr, online
Meet & Greet MTS/ WKT
Interdisziplinäres Mitgliedertreffen der INF-Departments "Maritime Systeme" und "Wissen - Kultur - Transformation" zum Ausloten möglicher Forschungskooperationen. Zusendung der Zoom-Zugangsdaten nach Anmeldung bis zum 30. September per E-Mail an wktuni-rostockde

22. Oktober 2021, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, online
WKT-Vollversammlung mit Vorstandswahl
Die Tagesordnung sowie die Kandidat:innen für den neuen WKT-Vorstand werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die Veranstaltung findet voraussichtlich  digital via Zoom statt, die Wahl der Vorstandskollegin über die digitale Plattform EvaSys.

25. Oktober 2021, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, online
26. Oktober 2021, 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, online

MARE BALTICUM LECTURES: Von Klimaangst bis Bildungspanik.
Workshop mit Mare-Balticum-Fellow Prof. Dr. Karen Struve von der Universität Bremen zu literatur- und kulturtheoretischen Ansätzen der Angst im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe "Narrative der Angst". Details

4. bis 6. November 2021
Doktorand:innen-Forum „Theologie und Politik“
Forum für Student:innen, Doktorand:innen und Post-Docs statt, das von Kollegiatinnen des DFG-Graduierten-kollegs „Deutungsmacht“ initiiert und vorbereitet wird. Formlose E-Mail-Anmeldung unter deutungsmacht@uni-rostock.de Details

29. November 2021, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
30. November 2021, 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

MARE BALTICUM LECTURES: Narrative der Angst als Narrationen der Angst.
Workshop zu Angstdiskursen in Literatur und Film der Gegenwart mit Mare Balticum-Fellow Prof. Dr. Karen Struve von der Universität Bremen Details

9. und 10. Dezember 2021, jeweils 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr, online
Concepts and patterns in large text collections. Grundlagen zur automatisierten Inhaltsanalyse 
Workshop mit der Nachwuchssprecherin der DGPuK-Fachgruppe Digitale Kommunikation, Dr. Esther Greussing/ Technische Universität Braunschweig, und Dr. Fabienne Lind/ Universität Wien Details