Forschungsbau des Departments Life, Light & Matter

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Lage und Konzept

Mit dem, aus dem Bund-Länder-Programm ‚Forschungsbauten an Hochschulen‘ finanzierten LL&M-Forschungsbau (Nummer 3 in der untenstehenden Abbildung), ist eine für die interdisziplinäre Forschung und Ausbildung notwendige räumliche und gerätetechnische Voraussetzung geschaffen worden. Antrag wurde von Mitgliedern des Departments verfasst und im Herbst 2015 an die Universität Rostock übergeben. Inmitten des Natur- und Ingenieurwissenschaftlichen Campus Südstadt verfügt LL&M nun über 2500 m2 Labor- und Büroflächen. Darin sind die fünf Kompetenzzentren Oberflächen/Grenzflächen, Massenspektroskopie, Mikroskopie und Spektroskopie, Kalorimetrie sowie kernmagnetische Resonanz NMR angesiedelt. Hinzu kommen Projekt- und Ausgründungslabore sowie Labore für Nachwuchswissenschaftler. Die Forschungsumgebung des Departments LL&M ist für eine interdisziplinäre Projektbarbeitung die notwendigen räumlichen und gerätetechnischen Voraussetzung.