Name für den neuen Forschungskatamaran der Uni Rostock gesucht

Bald ist es soweit – die Universität Rostock bekommt ihren neu gebauten Forschungskatamaran. Schlagen Sie einen Namen vor!

Forschungskatamaran der Uni Rostock im Bau, Bild: Blyth Catamarans Ltd
Skizze des Forschungscatamarans. Bild: Blyth Catamarans Ltd

Endlich wird auch wieder ein Universitätsschiff zur maritimen Landschaft von Rostock und Umgebung gehören. Unsere Aktivitäten in Forschung und Lehre in den Küstengewässern werden somit für Rostockerinnen und Rostocker sowie Besucherinnen und Besucher wieder sichtbarer, nachdem der Vorgänger GADUS bereits 2013 stillgelegt wurde. Das neue Forschungsschiff wird dabei – anders als bisher – als Katamaran insbesondere die noch unerforschten flachen Bereiche unserer Ostsee beproben können. So kann beispielsweise untersucht werden, wie sich Sturmereignisse auf das Gleichgewicht im Flachwasser auswirken.

Bevor unser neues Forschungsschiff aber seinen Dienst antreten kann, braucht es noch einen Namen. Sie können ihn vorschlagen!

Wir suchen Namensvorschläge für den Forschungskatamaran, die

  • nur aus einem Wort bestehen
  • keine Personennamen sind
  • einen Regionalbezug haben (z.B. geografisch oder biologisch)
  • bisher nicht vergeben wurden (z.B. nicht GADUS II)

Es gibt attraktive Preise zu gewinnen. Der/die Einreicherin des ausgewählten Vorschlags gewinnt die Teilnahme (max. drei Personen) an einer Ausfahrt des neuen Forschungskatamarans.

Schicken Sie uns Ihre Idee bis zum 15. Juni 2020 mit einer kurzen Begründung unter

www.inf.uni-rostock.de/mts/forschungsschiff/namenswettbewerb

 

Unsere Jury wird die besten Vorschläge auswählen und den endgültigen Namen bestimmen. Die Entscheidung wird im Juli bekanntgegeben. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden benachrichtigt und in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Jurymitglieder sind: Prof. Dr. Irmgard Blindow (Universität Greifswald), Prof. Dr.-Ing. Jens Ladisch (Prorektor für Forschung und Entwicklung, HS Stralsund), Dr. Heike Link (Department Maritime Systeme, Universität Rostock), Prof. Dr.-Ing. Reinhard Müller (Schifffahrtsinstitut Warnemünde, HS Wismar), Prof. Dr. Wolfgang Schareck (Rektor, Universität Rostock) sowie Prof. Dr. Inna Sokolova (Department Maritime Systeme, Uni Rostock).

Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennen die Teilnehmenden diese Teilnahmebedingungen an.

 

Sie möchten per Post an unserem Namenswettbewerb teilnehmen?

Fügen Sie bitte Ihrem Vorschlag die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Wettbewerbs bei. Wir empfehlen folgende Formulierung: "Ich habe die datenschutzrechtliche Information zum Namenswettbewerb, die Teil des Aufrufes zur Teilnahme am Wettbewerb ist, gelesen und verstanden. Ich willige in die Datenverarbeitung zum Zwecke der Teilnahme und Durchführung des Namenswettbewerbs ein." Datum, Ort, Unterschrift. Postalische Einsendungen, die diese datenschutzrechtliche Einwilligung nicht enthalten, können leider nicht berücksichtigt werden. Schicken Sie den Vorschlag an:

Department Maritime Systeme 
Universität Rostock
Stichwort: Namenswettbewerb 
Dr. Heike Link 
Albert-Einstein-Str. 21 
18059 Rostock